Am 20. April stehen bereits neun Gebinde der Ostwand. Rege wird geschraubt und gehämmert. Am Kran schweben Pfetten ein, welche die Gebinde miteinander in Längsrichtung zu einem Konstrukt vereinen sollen. Auch Kopfbänder und andere Verstrebungen werden angebracht.

Parallel werden weitere Gebinde vormontiert.

Noch schließt der Holzbau nicht direkt am Mittelbau an. Grund hierfür ist, dass zuerst die Teile der Holzkonstruktion errichtet werden, welche künftig das Reisig beherbergen werden. So soll das gelagerte Reisig so zügig wie möglich eingebaut werden können.

Pfette am Kran

 

Stand:  20. April 2022

SOLE ATEMZENTRUM MIT GRADIERWERK

Bad Salzunger Natursole kommt aus den Tiefen der Erde und ist reich an Mineralien. Mit bis zu 27 prozentigem Salzgehalt ist sie eine der stärksten Solen überhaupt.

SOLEWELT BAD SALZUNGEN

Am Flößrasen 1
36433 Bad Salzungen

T.: +49(0)3695 / 6934-0
E.: info@solewelt.de